Funktionsweise

Drahtloses synchrones Sensornetzwerk –
Funktionsweise des Tediasens-Systems “drahtlose Datenübertragung”

Drahtlose Datenerfassung

Nachfolgende Abbildung zeigt ein drahtloses Sensornetzwerk mit beliebig vielen Sensorknoten, welche die Messdaten drahtlos und synchron erfassen. Drahtlose Sensornetze ersetzen immer mehr drahtgebundene Systeme. Die drahtlose Datenerfassung erfolgt dabei durch unseren SN-X Sensor, welcher die Messdaten von bis zu 3 beliebigen Sensoren erfassen kann, oder unseren SN-I Sensor mit integriertem industriellem Beschleunigungssensor. Diese beiden Elovis Sensortypen können auch gemeinsam eingesetzt werden.

Drahtlose Datenübertragung

Über WLAN werden die Daten dann ebenfalls synchron und kabellos an einen Wireless Access Point übertragen, welcher an eine Auswerteeinheit zur Datenanalyse angeschlossen ist. Durch eine  hohe WLAN Reichweite können bis zu 40 weit verbreitete Sensorknoten abgetastet und erfasst werden. Selbst unter schwierigen Umweltbedingungen in der Industrie bringt ein drahtloses Netzwerk Informationen sicher an das gewünschte Ziel.

Schaltbild TEDIASENS-Systems mit mehreren Sensoren und Sensorknoten (SNX), einem Access Point (AP) und einem PC zur Datenanalyse. Drahtlose Datenübertragung per WLAN.

Schaltbild TEDIASENS-Systems mit mehreren Sensoren und Sensorknoten (SNX), einem Access Point (AP) und einem PC zur Datenanalyse

Falls Sie weitere allgemeine Informationen, eine Einführung in Sensornetzwerke und die Sicherheit in Sensornetzwerken möchten, besuchen Sie doch die Seite des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.