Synchrone Datenübertragung

Definition “synchrone Datenübertragung”

Synchrone Datenübertragung in einem SensornetzwerkSynchrone Datenübertragung liegt dann vor, wenn die Datenübertragung zwischen Sender und Empfänger mit einem Taktsignal zeitlich synchronisiert wird. Dabei müssen gleiche Taktfrequenzen zwischen dem Sender und dem Empfänger vorliegen.

Liegt keine starre Phasenbeziehung vor, spricht man von asynchroner Datenübertragung.

Anwendung in drahtlosen Sensornetzwerken

In drahtlosen Sensornetzwerken dient die synchrone Datenübertragung dazu, die von Sensoren an verschiedene Funkknoten weitergeleiteten Messdaten synchron an einen Access Point zu übertragen, damit dieser die Daten von allen angeschlossenen Sensoren synchron erfassen kann.

Die Synchronität unter den Sensorknoten beträgt bei TEDIASENS-Systemen dabei nur 1 µs Standardabweichung. Dadurch ist das TEDIASENS Funkknoten-System hervorragend geeignet, vielfältige Messaufgaben in der Industrie zuverlässig zu erfassen und durch synchrone Datenübertragung an die Auswerteeinheit zu übermitteln.